AKR - Help Desk 4 Blade Owners

Zurzeit gibt es keine Möglichkeit, die Qualität und Fachkompetenz der Rotorblattservicefirmen festzustellen. Jedes Serviceunternehmen arbeitet mit eigenen, für Außenstehende intransparenten Reparaturlösungen und mit nicht nachprüfbaren Qualifizierungsplänen. Ziel des Arbeitskreises Rotorblatt ist die Erarbeitung definierter Schadensklassen und darauf aufbauend eine Fallspezifisch angemessene Reparaturstrategie zu beschreiben, die eine technologiegerechte, dauerhaft haltbare Instandsetzung der Komponente Rotorblatt sicher stellt. Zu dieser überfälligen Richtlinie gehört nicht nur eine allgemeingültige Festlegung der notwendigen Personalqualifikation, sondern auch die Vorbereitung einer unabhängigen Prüforganisation wie sie in anderen Branchen längst selbstverständlich ist.

Sonntag, 6. Mai 2012

Einladung zur 2. Sitzung des ARBEITSKREIS ROTORBLATT

Am 25. Mai treffen sich wieder Rotorblattsachverständige, Vertreter von Blattherstellern, Zertifizierung- und Serviceunternehmen sowie Forschungseinrichtungen zu Gesprächen im Lockumer Hof in Hannover. Gäste sind hierzu nach Maßgabe der Kapazitäten ebenfalls eingeladen.

Sie können sich unter folgendem Link zu Veranstaltung anmelden:http://www.otseinladung.de/event/aa373eb0a3

Nach dem Erhalt einer automatisiert zugestellten Anmeldebestätigung sind sie registriert. Eine endgültige Teilnahme wird ihnen nach Prüfung der Verfügbarkeit der begrenzt vorgehaltenen Gasthörer-Plätze mit der genauen Tagesordnung zugesandt.

Der Sprecher des Arbeitskreises
Dr. Wolfgang Holstein

Keine Kommentare:

Kommentar posten